RSS

Archiv der Kategorie: Süßspeisen

Gebackene Hufeisen

gebackenehufeisen1

  • 200g Mehl
  • 200g geriebener Käse
  • 4 Eier
  • schwarzer Pfeffer
  • Muskat
  • Salz
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Schweineschmalz oder Pflanzenöle zum Ausbacken

Käse mit dem Mehl vermischen. Die Eier hinzugeben bis ein gut knetbarer Teig entsteht. Dann
mit Pfeffer und Muskat würzen. Vorsichtig salzen. Den Teig ruhen lassen (bis max. 20 Min.),
zu Würsten rollen und zu kleinen Hufeisen formen. In einer Pfanne in Schmalz etc. von beiden
Seiten braun backen. Dies geht sehr schnell, sobald sie schwimmen, einmal umdrehen, raus tun
und abtropfen lassen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 25. Juni 2013 in Süßspeisen

 

Sauerkirsch-Sauce (für gebackene Hufeisen)

gebackenehufeisen2

  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 100g Honig
  • Semmelbrösel oder geriebenes Brot zum Eindicken
  • Nelken, gemahlen
  • Zimt
  • schwarzer Pfeffer

Kirschen mit dem Saft in einen Topf geben und etwas pürieren. Diese Masse im Topf wird
bei kleiner Temperatur gekocht, bis nur noch ein Drittel der ursprünglich zerstoßenen
Kirschen übrigbleibt. Honig nach und nach hinzugeben, ebenso die Brösel und gut umrühren.
Es sollen sich keine Klumpen bilden. Nochmals aufkochen lassen. Die Semmelbrösel haben
die Aufgabe, das Gericht einzudicken. Mit Nelken, Pfeffer und Zimt würzen.
Sauce zusammen mit den gebackenen Hufeisen servieren!
-> Ein Rezept unseres Sohnes, der im Fränkischen Freilandmuseum war!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 25. Juni 2013 in Süßspeisen

 

Schokokuss-Dessert

schokokussdesert

Für 8 Personen:

  • 500g Magerquark
  • 12 grosse Schokoküsse
  • 200g Sahne
  • 6-8 EL Kirschgrütze (aus dem Kühlregal)

Quark in eine Schüssel geben und kurz cremig aufschlagen.
Schokoküsse von den Waffeln trennen. Waffeln beiseite
legen. Die Cremefüllung zum Quark geben, glatt verrühren.
Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Mit
Kirschgrütze beträufeln und mit den Waffelböden der
Schokoküsse verzieren.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 25. Februar 2013 in Süßspeisen

 

Süße Zwetschgenknödel

zwetschgenknoedel

Für ca. 16 Stück:

300g Pellkartoffeln
150g Mehl
20g Butter
1 Prise Salz
1 Ei
16 Zwetschgen/Pflaumen
1 Würfelzucker pro Knödel

Pellkartoffeln schälen und warm durch eine Kartoffelpresse
streichen. Wenn sie abgekühlt sind, mehl darübergeben und in die
Mitte eine Mulde drücken. Mit Butter, Salz und Ei zu einem Teig
vermischen. 1 Stunde ruhen lassen.
Zwetschgen waschen und entsteinen. In jede Zwetschge kommt ein
Stück Würfelzucker (wahlweise 1 TL Zucker). Teig in dicke Rollen
formen, gleichmäßig abschneiden und Knödel rollen. In jeden Knödel
eine Zwetschge geben.
Knödel in kochendem Wasser ca. 10 Minuten portionsweise gar ziehen
lassen, bis sie oben schwimmen. Nicht kochen!
Anrichten und mit brauner Butter und etwas Zimt-Zucker servieren.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 25. Februar 2013 in Süßspeisen

 

Topfennockerl

Für 4 Personen:

500g Quark
75g Hartweizengrieß
75g Mehl
3 Eier
1 Prise Salz
250 ml Milch
60g Zucker
1 Päck. Vanillezucker
60g Butter

Quark, Hartweizengrieß, Mehl, Eier und Salz zu einem glatten Teig
verrühren.
Milch mit Zucker, Vanillezucker und Butter in eine Auflaufform
geben. Das Ganze in der Auflaufform erwärmen.
Aus dem Topfenteig mit zwei Esslöffeln Nockerl abstechen. Die abge-
stochenen Nockerl nach und nach auf die Zuckermilch setzen.
Dann die Nockerl im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 40 Min. gold-
braun backen. Habe dazu Vanillesauce gereicht. Lecker!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 25. Februar 2013 in Süßspeisen

 

Luftiger Grießbrei mit Zimtzucker

luftigergriessbrei1

Für 2-4 Portionen:

  • 2 Eier
  • Salz
  • 3 1/2 EL Zucker
  • 320 ml Milch
  • 50g Weichweizengrieß
  • 1 Msp. Zimtpulver

Eier trennen. Eiweiße und 1 Prise Salz steif schlagen.
1 1/2 EL Zucker einrieseln lassen und 1 Min. weiterschlagen,
bis ein cremig-fester Eischnee entsteht.

300 ml Milch in einem Topf unter Rühren aufkochen. Weich-
weizengrieß einrieseln lassen und bei mittlerer Hitze ca. 1 Min.
kochen, bis ein dicklicher Brei entsteht.

Den Grießbrei in eine Schüssel geben. Eigelbe mit restlicher
Milch verquirlen und zügig unter den Brei rühren. Eischnee
unterheben. 2 EL Zucker mit Zimt mischen und zum Grießbrei
servieren.

 
2 Kommentare

Verfasst von - 13. Januar 2013 in Süßspeisen

 

Süße Waffeln mit Kirschen

Von Evi

  • 200g weiche Butter
  • 4 Eier (gr.L)
  • 160g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • Saft einer Zitrone
  • 300g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 125ml Mineralwasser mit Kohlensäure

Butter, Zucker, Vanillezucker, Eier, Salz, Zitronensaft schaumig rühren
(bis der Zucker aufgelöst ist). Anschließend das Mehl und das Backpulver
gesiebt abwechselnd mit dem Mineralwasser unterrühren. Der Teig hat
eine festere Konsistenz und kann nun Löffelweise im Waffeleisen gebacken
werden.

Wir mögen dazu gerne heiße Kirschen und Sprühsahne!

Ich verwende dafür ein Glas Sauerkirschen, die ich in einem Topf erhitze. Nebenbei rühre ich ein Päckchen Vanillepudding mit 2 EL Zucker und 4-6 EL Milch an. Wenn die Kirschen kurz vor dem Aufkochen sind gebe ich die angerührte Puddingmasse drunter und lass es etwas eindicken.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 16. Mai 2010 in Süßspeisen

 

Dampfnudeln mit Vanillesoße

Von Evi

  • 400g Mehl
  • 20g Hefe (frisch)
  • 60g Zucker
  • 1/8 – 1/4L Milch
  • 1TL Salz
  • 80g Butter
  • 2 Eier

__________________

  • 1/4L Milch
  • 80g Butter
  • 20g Zucker

Die Zutaten sollten Zimmertemperatur haben, also nicht direkt aus dem Kühlschrank verarbeiten!!!

Zuerst die Prise Salz in eine Schüssel geben, dann Mehl hineinsieben und in der Mitte eine Vertiefung anbringen. Die zerbröselte Hefe in die Vertiefung geben, mit etwas Zucker bestreuen, mit einigen Esslöffeln lauwarmer Milch begießen und zugedeckt etwa 20 Minuten gehen lassen. Das Mehl mit der Hefe, dem restlichen Zucker, der zerlassenen Butter und den Eiern vermischen, mit lauwarmer Milch (nach Bedarf) zu einem weichen Teig verrühren, dann schlagen bis der Teig vollkommen glatt ist und Blasen wirft (er löst sich beim Schlagen vom Schüsselrand). Nun den Teig zudecken und etwa 1 Stunde gehen lassen.

Dann mit einem Esslöffel hühnereigroße Stücke ausstechen, mit mehligen Fingern zu Kugeln formen und auf einem bemehlten Brett 1/2 Stunde gehen lassen.

___________________________

Milch, Butter und Zucker in einer großen, flachen Kasserolle erhitzen, die Nudeln hineinsetzen, gut verschließen und bei ganz schwacher Hitze etwa 30 Minuten gar ziehen lassen. Der Deckel darf erst nach beendeter Garzeit, wenn die Nudeln zu „kochen, singen oder pfeifen“ beginnen, wieder geöffnet werden. Die Dampfnudeln haben die Flüssigkeit aufgesogen und sind locker aufgegangen.

Ich reiche dazu Vanillesoße, die ich mit 2 Päckchen Vanillepudding und 2L Milch mache, die Zuckermenge je nach Geschmack.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 16. Mai 2010 in Süßspeisen

 

Kaiserschmarrn

kaiserschmarrn

  • 1/2 l Milch
  • 250g Mehl
  • 4 Eier, getrennt
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zucker
  • 100g Rosinen nach Belieben
  • Butter oder Butterschmalz zum Ausbacken
  • Puderzucker mit Vanillezucker oder Zimt zum Bestäuben

Die Milch mit dem Mehl unter Rühren zu einem dicken Brei kochen. Nach dem Erkalten die Eidotter und das Salz unterrühren, zuletzt die mit dem Zucker zu Schnee geschlagenen Eiklar und die Rosinen unterheben. In einer Pfanne Butter oder Butterschmalz erhitzen und den Teig in zwei Portionen backen. Jeweils zuerst zudecken und die Unterseite goldgelb backen. Nach dem Wenden mit der Gabel grob zerreißen. Puderzucker mit Vanillezucker oder Zimt mischen und den Schmarren damit besieben.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 2. Mai 2010 in Süßspeisen

 

French Toast

Von Edith

Zutaten für 4 Personen:

  • 12 Scheiben Weißbrot
  • 500ml Milch
  • 4 Eier
  • 1Tl Salz
  • 1Tl Zimt

Milch, Eier, Salz und Zimt verquirlen. Butter in der Pfanne erhitzen. Das Weißbrot in der Eiermilch wenden und beide Seiten braun werden lassen. Mit Puderzucker bestreuen und nach Belieben Kompott dazu.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 24. März 2010 in Süßspeisen