RSS

Archiv des Autors: Karin

Über Karin

... im Schneckentempo

Süsskartoffel

suesskartoffel

Zutaten: (4 Personen)

1kg Süsskartoffeln
1L Gemüsefond / Gemüsebrühe
100g Butter
Salz
Pfeffer
Chilliflocken
Muskat
Olivenöl

Zubereitung:

die Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und alles in einen breiten Topf geben. Nun mit Gemüsefond (oder Brühe) auffüllen, bis die Kartoffelstücke knapp bedeckt sind.
Zugedeckt für ca 15 Minuten köcheln lassen, mit einer Gabel prüfen ob die Kartoffeln weich sind.
Dann die Kartoffeln abgießen und das Kochwasser auffangen.
Mit einem Stampfer die heissen Kartoffeln vorsichtig zerdrücken und die Butter zugeben. Sollte die Masse zu fest sein, etwas von der abgegossenen Brühe hinzugeben. Die Masse sollte insgesamt locker sein, trotzdem aber eine gewisse Festigkeit haben.
Mit etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und abschmecken.
Auf die Portionen im Teller etwas Chilli streuen, ein paar Tropfen Olivenöl darüber geben und evtl mit Kräuter / Kresse garnieren.

Das ist eine köstliche Beilage zu Fisch, oder Räucherlachs.

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - 7. Januar 2015 in Beilagen, Kartoffeln

 

Guacamole

guacamole

Zutaten:

1 reife Avocado
1 Zitrone
1 frische Chilischote
4-5 Kirschtomaten
halben Bund Petersilie (oder 2 EL getrocknet)
halben Bund Koriander (oder 2 EL getrocknet)
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die Avocado der Länge nach halbieren, auseinanderdrehen und entsteinen. Mit einem Esslöffel das Fruchtfleisch herausheben und in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Gleich den Saft der Zitrone dazugeben, dann behält die Avocado ihre frische grüne Farbe.
Nun die Tomaten in kleine Würfel schneiden, die Chilischote halbieren und entkernen und in feine Streifen, oder Stückchen schneiden, (wer es sehr scharf mag, belässt die Kerne einfach in der Schote) und zu der Avocado geben.
Nun mit Salz und Pfeffer gut würzen, die Kräuter hacken und alles zusammen wieder gut mit der Gabel vermischen. Abschmecken.
Eigentlich gehört auch eine Knoblauchzehe hinein, aber nicht in „meine Guacamole“, da ich Knoblauch absolut nicht mag.

Als Variante kann man auch 2-3 Esslöffel neutralen Joghurt dazugeben.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 16. November 2014 in Dips

 

Pfeffermischung

pfeffer

Alle 2-3 Wochen mache ich mir meine Pfeffermischung, mit der sich wunderbar Fisch, Fleisch, Salate und Kartoffeln würzen lassen.

3 EL grüne (oder schwarze) trockene Pfefferkörner
1 EL Szechuan-Pfefferkörner
1 TL Senfkörner
1 TL Fenchelsamen
1 TL Wachholderbeeren
1 Lorbeerblatt
etwas Chiliflocken

Alles zusammen in eine elektrische Pfeffermühle und ein paarmal nur kurz einschalten. Wenn alles etwas grob zerschrotet ist, fülle ich die Mischung in ein Olivenholzgefäß mit Deckel und darin hält es sich richtig frisch für die nächsten Wochen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 14. Oktober 2014 in Gewürze

 

Reisnudeln mit Gemüse

reisnudeln

Zutaten:

(Von den Zutaten kann ich keine Mengenangabe machen, einfach nach Belieben wählen)

1 Packung Reisnudeln
Karotten
Erbsen (TK)
Brokkoli
Kirschtomaten
Zitrone
Salz
etwas Zucker
Pfeffer
Sojasoße
Chili (frisch oder Flocken
Öl (feines Olivenöl oder Sesamöl

Zubereitung:

Die Reisnudeln mit kochendem Wasser überbrühen und zugedeckt stehen lassen.
Nun die Karotten und den Brokkoli waschen, putzen und in Stücke schneiden, etwas Öl in eine Pfanne geben und ein paar Minuten mit großer Hitze anbraten lassen, Hitze dann klein schalten, Deckel auf die Pfanne und ca 5 Minuten weitergaren lassen.
Jetzt die TK-Erbsen und die halbierten Kirschtomaten dazugeben, mit den Gewürzen und dem Saft einer Zitrone alles gut abschmecken, die Nudeln abgießen und in der Pfanne verteilen, alles gut durchmischen.
Auf einem Teller servieren, etwas Chiliflocken darüberstreuen und mit einer Zitronenscheibe garnieren.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 24. September 2014 in Gemüse, Vegetarisch

 

Salat mit grünem Spargel

spargelsalat

Zutaten:

1 Bund grüner Spargel
3 hartgekochte Eier
3 mittelgroße, süßsaure Gurken
1 Zwiebel
1 rote Chillischote
4 El Majonaise
Saft einer halben Zitrone
Zucker
Salz
Pfeffer (Zitronenpfeffer)
Estragon

Zubereitung:

die oberen 2 Drittel vom Spargel in Stücke schneiden und in Salzwasser ungefähr 10 Minuten kochen, etwas abkühlen lassen.
Zwiebel, Gurken und Peperoni kleinschneiden, Eier grob hacken – und mit Zitronensaft, Majonaise und den Gewürzen kräftig abschmecken.
Dann den Spargel unterheben, evtl noch ein bisschen Olivenöl darüber träufeln und entweder gleich lauwarm servieren, oder Kühlschrank-kalt.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 24. September 2014 in Beilagen, Salate, Vegetarisch

 

Wurzelgemüse

wurzelgem

Zutaten:

1kg verschiedene Wurzelgemüse
viel Olivenöl
1 Zitrone (Saft)
2 EL Honig
Salz
Pfeffer (bunt, grob)
Salbei, Thymian, Lorbeer, Koriander und Lavendel (getrocknet)
Chili (frisch oder Flocken)

Zubereitung:

Die Wurzeln schälen und in breite Streifen schneiden.
In einer großen Schüssel die Marinade zubereiten:

Die Wurzelstreifen in die Marinade geben und gut damit einreiben. Eine Grillpfanne sehr heiß werden lassen (ich lasse die leere Pfanne ca 2 Minuten auf großer Gasflamme) dann das Gemüse hineingeben und mit großer Hitze rösten lassen, erst mal nicht wenden.
In der Zwischenzeit den Sellerie und die Lauchzwiebeln schneiden, zu dem Gemüse dazugeben und alles gut durchmischen.
Vom härtesten Gemüse (wahrscheinlich die Karotte) probieren, wenn es noch ein bisschen Biss hat, den Ofen ausmachen, Deckel drauf und ungefähr 10 Minuten stehen lassen. Im Restdampf gart alles wunderbar von selbst fertig und zerkocht nicht.
Gegebenfalls noch nachwürzen.
(ich gebe nie Wasser zu Gemüse, weil Gemüse genug Wasser enthält und mir gebratenes Gemüse viel besser schmeckt, als gekochtes.)

 

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 24. September 2014 in Beilagen, Gemüse, Vegetarisch

 

Kartoffel-Bohnen-Curry

curry1

Zutaten:

1,5 kg Kartoffeln (festkochend)
300g Prinzessbohnen (TK)
4 Tomaten
2 Zwiebeln
400 ml Kokosmilch
250 ml Gemüsefond
2 EL Currypulver (oder mehr, je nach Schärfegrad)
Sesamöl, oder Olivenöl
Salz, weißer Pfeffer, evtl. etwas Kümmelpulver

Zubereitung:

die Kartoffeln schälen und grob würfeln, Zwiebeln in grobe Stücke schneiden.
Öl im Topf erhitzen und die Kartoffeln und Zwiebeln kurz anbraten.
Nun das Currypulver darüber und gut unterheben, dann die Gemüsebrühe und die Kokosmilch dazu geben.
Aufkochen lassen, dann ca 15 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen.
Die Tomaten in grobe Stücke schneiden, die TK-Bohnen mit heißem Wasser überbrühen und ab damit in den Topf.
Insgesamt vielleicht noch maximal 5 Minuten gering kochen lassen und dabei mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 24. September 2014 in Gemüse, Vegetarisch