RSS

Archiv der Kategorie: Gebäck

Haselnuss-Schokoladen-Muffins mit Mascarpone-Frischkäse-Frosting

haselmuffin

Muffins:
180g Butter
100g gemahlene Haselnüsse
180g Puderzucker
75g Mehl
1/2 gestrichener TL Backpulver
1 TL Vanilleextrakt
6 Eiweiß
1 Prise Salz
100g Zartbitterschokolade (oder eine andere)
2 Äpfel klein geschnitten

Frosting:
100g Frischkäse
100g Mascarpone
100g Puderzucker

Butter in einem Topf schmelzen und auskühlen lassen. Ofen auf 180°C vorheizen. Mehl, Haselnüsse,
Puderzucker und Salz mischen. 3 Eiweiß zur ausgekühlten Butter geben und rasch verrühren.
Die 3 restlichen Eiweiß zu Eischnee aufschlagen. Ei-Butter-Gemisch mit Mehl-Mischung und den
6 Eidotter verrühren und den Eischnee vorsichtig unterheben. Die Schokolade grob hacken und
unterrühren. Die Muffins ca. 20-25 min backen.

Alle Zutaten vom Frosting vermischen und mehrere Stunden kalt stellen. Creme auf die Muffins
streichen oder mit einem Spritzbeutel aufspritzen. Dazu passt auch leckerer Krokant gekauft
oder auch selber gemacht.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 12. Juni 2016 in Gebäck, Kuchen

 

Quarkhasen

quarkhasen1

200g Magerquark
50g Milch
1 Ei
100g Öl
75g Zucker
1 Vanillezucker
1 Prise Salz
400g Mehl
20g Backpulver

70g Butter
Zimt + Zucker
Puderzucker

Backofen auf 180°C vorheizen.
Öl,Zucker, Vanillezucker und Ei schaumig schlagen. Dann Magerquark und Milch zugeben
und weiter schlagen. Zum Schluss noch das Salz und das mit Backpulver vermischte
Mehl mit dem Knethaken verrühren. Den Teig ca. 1 cm dick ausrollen und Hasen ausstechen.
Man kann natürlich auch andere Ausstechformen verwenden. Diese dann mit ca. 35g flüssiger
Butter bestreichen und etwa 10 min backen. Zimt und Zucker mischen. Danach die Quarkhasen
nochmal mit ca. 35g flüssiger Butter bestreichen und in den Zimt-Zucker vorsichtig drücken
und auskühlen lassen. Man kann sie auch mit Puderzucker bestäuben.
Am besten schmecken sie frisch!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 10. Juni 2016 in Gebäck

 

Quarktörtchen (ca. 12 Stück)

quarktoertchen

  • 250g Mehl
  • 100g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 1 Msp. Zimt
  • 150g Butter/Margarine
  • 250g Magerquark
  • 1 Ei
  • 25g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 Glas Sauerkirschen

Mehl, Zucker, Vanillezucker, Zimt und Butter/Margarine mit Handrührgerät und
Knethaken verrühren, bis Streusel entstehen. 2/3 der Streusel in Muffinsförmchen
verteilen und mit einem Löffel in der Mitte eine kleine Mulde drücken.
Quark, Ei, Zucker und Zitronensaft gut verrühren und in die Mulde einen Löffel
davon rein tun. Dann ca. 4 Kirschen in einer Muffinform oben drauf legen und die
restlichen Streusel über alle Muffinförmchen verteilen. Bei ca. 175°C etwa 25 Min.
im vorgeheizten Ofen backen.
-> nach einem Rezept unserer Tochter aus der Schule und total lecker!!!

 
2 Kommentare

Verfasst von - 1. Juli 2013 in Gebäck, Kuchen

 

Waffelküchlein

waffelkuechlein

Für ca. 24 Stück

  • 24 kleine Waffelbecher
  • 100g weiche Butter
  • 100g Zucker
  • 1 Päck. Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 125g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 150g Kuvertüre nach Geschmack
  • 24 Schokobonbons mit Milchfüllung z.B.
  • Schokobons
  • 24 Zahnstocher

Waffelbecher auf ein Backblech mit Backpapier stellen. Butter cremig rühren.
Dabei Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Eier einzeln unterrühren.
Mehl mit Backpulver mischen und kurz unterrühren.Teig in einen Spritzbeutel
mit Lochtülle geben und die Waffelbecher zu 2/3 mit Teig füllen. Bei 180°C
ca. 15 Min. backen und abkühlen lassen.
Die Kuvertüre schmelzen und die Küchlein hineintauchen und abkühlen lassen.
Jeweils ein Bonbon auf einen Zahnstocher stecken und in die Küchlein stecken.
Man kann aber auch die Bonbons gleich auf die noch feuchte Kuvertüre geben
und alles so trocknen lassen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 20. Februar 2013 in Gebäck

 

Cinnamon Rolls

cinnamonrolls1

Für ca. 20 Stücke

  • 1 Päck. Hefeteig (aus dem Kühlregal)
  • 6 EL weiche Butter
  • 4-5 EL brauner Zucker
  • 1-2 TL Zimtpulver
  • 50g Frischkäse
  • 100g Puderzucker

Den fertigen Teig auseinander rollen und mit 3 EL sehr weicher Butter be-
streichen. Zucker und Zimt (nach Geschmack) mischen und Teigoberfläche damit
bestreuen. Teig aufrollen, in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden.
Die Scheiben dicht an dicht in eine gefettete Auflaufform legen. Die Zimt-
rollen im heißen Ofen bei 180°C auf mittlerer Schiene 20-25 Min. goldbraun
backen und herausnehmen.
Übrige 2 EL Butter, Frischkäse und Puderzucker cremig rühren und diese Masse
als Guss auf die warmen Rollen streichen.
Sie schmecken sehr gut, am besten jedoch frisch!

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 21. Januar 2013 in Gebäck

 

Mandelecken

mandelecken1

Für 30 Stücke:

  • 220g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 75g + 100g Zucker
  • 150g + 100g Butter
  • Salz
  • 1 Eigelb
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 200g gehackte Mandeln
  • 200g Mandelblättchen
  • 100g dunkle Schokoglasur

Mehl, Backpulver, 75g Zucker, 150g Butter, 1 Prise Salz und Eigelb
mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten.
Auf einem gefetteten Backblech ausrollen und mit der Gabel mehrmals
einstechen. 4 EL Wasser, Honig, 100g Zucker, 100g Butter und 1 Prise
Salz in einem Topf aufkochen, Mandeln untermischen und abkühlen lassen.
Die Mandelmasse gleichmäßig auf dem Teig verteilen und leicht andrücken.
Im vorgeheizten Ofen bei ca. 180°C im unteren Drittel 15-20 Min. backen.
Die Teigplatte etwas abkühlen lassen und noch lauwarm in kleine Dreiecke
schneiden. Wenn sie dann ganz abgekühlt sind, mit einem Löffel in flüssiger Schokoglasur tauchen und über die Ecken sprengeln.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 20. Juni 2011 in Gebäck

 

Nuß-Schoko-Taler

nussschokotaler1

  • 4 Tafeln Vollmilch-Schokolade
  • 2 Dosen Erdnüsse gesalzen
  • Erdnussbutter

Die Schokolade in Stücke brechen und in einen Topf
geben.Dann langsam bei kleiner Hitze auf dem Herd
schmelzen lassen, aber bitte immer dabei rühren,
da er sonst anbrennt. Ihr könnt aber auch das
Ganze im Wasserbad schmelzen lassen, dann passiert
auch nichts. Dann einfach paar Esslöffel Erdnussbutter
dazu geben und auch schmelzen lassen. Zum Schluss einfach
die Erdnüsse zufügen und gut verrühren. Den Topf vom Herd
nehmen und mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein Backpapier
setzen. Das dann alles fest werden lassen, am schnellsten geht´s
im Kühlschrank.
Man kann bestimmt auch Zartbitter- oder sonstige Schokolade dafür
verwenden und Erdnussbutter mit oder ohne Stückchen nehmen!
Alles im Kühlschrank aufbewahren!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 18. März 2011 in Gebäck