RSS

Nutellablume

nutellablume

42g Hefe
550g Mehl
250 ml Milch
100g Butter
80g Zucker
2 Eier
ca. 6 EL Nutella

Zum Bestreichen:
1 Eigelb
etwas Milch

Hefewürfel zerbröckeln und mit 40g Zucker vermengen, bis sich alles verflüssigt.
Milch erwärmen, aber nur lauwarm. Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte
eine Mulde machen. Darin die verflüssigte Hefe, Butter, Eier und die Milch geben,
am Rand bisschen Salz hinzugeben. Den Teig mit der Küchenmaschine kneten und den
restlichen Zucker dazugeben. Dann den Teig zugedeckt 30 min gehen lassen.
Den Teig mit bemehlten Händen in etwa 4 gleich große Kugeln aufteilen. Die Kugeln
durchkneten und zu runden Fladen in der Größe einer Springform ausrollen.
Den ersten Fladen auf das Backblech legen und mit 2-3 EL Nutella bestreichen und
dabei am Rand ca. 2cm frei lassen. Den nächsten Fladen oben drauf legen und wieder
mit Nutella bestreichen. Diesen Vorgang noch zwei Mal wiederholen. Der letzte
Fladen wird aber nicht mehr mit Nutella bestreichen. Um eine Sonnenform zu erhalten,
legt man den Deckel des Nutellaglases in die Mitte des obersten Fladens. Dieser
runde Bereich wird nicht eingeschnitten. Dann am Rand insgesamt 16 Zöpfe einschneiden.
Also den Fladen erst halbieren, dann vierteln, ähnlich wie bei einer Torte, die man in
Stücke schneidet. Nur die Mitte wird nicht eingeschnitten. Nun jeweils ein Zopfpaar
von 2 Zöpfen in die Hände nehmen. Den linken Zopf um 360 Grad nach links eindrehen
und den rechten Zopf um 360 Grad nach rechts drehen. Die nicht so schönen Enden
schlägt man leicht unter. Dies mit allen Zöpfen so machen. Die Nutellablume mit
einer Mischung aus Eigelb und etwas Milch bestreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C
für ca. 30 min backen.
Statt Nutella machte ich das mal mit einer Nussfüllung und war auch total lecker!

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 9. Juni 2016 in Kuchen

 

Party-Gurke

party

1 Salatgurke
1 Karotte (Zunge)
2 Mini-Mozzarella(Augen)
Tube mit Tomatenmark o.ä. (Pupillen)
Zahnstocher
Käsewürfel
Trauben grün und rot
kleine Gewürzgürkchen
kleine Salamikugeln

Salatgurke vorsichtig mit dem Messer einen Mund rein schneiden und eine Scheibe von
der Karotte als Zunge da rein legen. Mit Zahnstochern die Mozzarella-Kugeln als Augen
befestigen und die Pupillen mit einer Tube je nach Geschmack aufspritzen.
Dann am besten je 1 Traube mit einem Käsewürfel aufspiessen und diesen dann der Reihe
nach auf der Salatgurke platzieren. Dasselbe mit den Gürkchen und Salami machen.
Man kann auch nur Trauben-Käsewürfel nehmen…wie man eben möchte!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 8. Juni 2016 in Party

 

Überraschungskuchen

ueberr

250g Butter
250g Zucker
4 Eier
1 Vanillezucker
250g Mehl
1 Backpulver
1 EL Rum (wer es mag)
1 EL Kakao
3 EL Haselnüsse
Zimt

Butter, Zucker und Eier schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren.
Backform einfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen.1/3 des Teiges in die Backform geben.
Ins zweite Drittel des Teiges den Kakao einrühren und dann als nächste Schicht in die
Form oben drauf geben. Zum letzten Drittel die Haselnüsse und je nach Geschmack Zimt
unterrühren und dies dann als letzte Schicht oben drauf geben. Dann bei 160°C ca. 45 min
backen. Nach dem Auskühlen entweder mit Puderzucker bestäuben oder mit Schokoglasur bestreichen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 8. Juni 2016 in Kuchen

 

Süsskartoffel

suesskartoffel

Zutaten: (4 Personen)

1kg Süsskartoffeln
1L Gemüsefond / Gemüsebrühe
100g Butter
Salz
Pfeffer
Chilliflocken
Muskat
Olivenöl

Zubereitung:

die Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und alles in einen breiten Topf geben. Nun mit Gemüsefond (oder Brühe) auffüllen, bis die Kartoffelstücke knapp bedeckt sind.
Zugedeckt für ca 15 Minuten köcheln lassen, mit einer Gabel prüfen ob die Kartoffeln weich sind.
Dann die Kartoffeln abgießen und das Kochwasser auffangen.
Mit einem Stampfer die heissen Kartoffeln vorsichtig zerdrücken und die Butter zugeben. Sollte die Masse zu fest sein, etwas von der abgegossenen Brühe hinzugeben. Die Masse sollte insgesamt locker sein, trotzdem aber eine gewisse Festigkeit haben.
Mit etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und abschmecken.
Auf die Portionen im Teller etwas Chilli streuen, ein paar Tropfen Olivenöl darüber geben und evtl mit Kräuter / Kresse garnieren.

Das ist eine köstliche Beilage zu Fisch, oder Räucherlachs.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 7. Januar 2015 in Beilagen, Kartoffeln

 

Guacamole

guacamole

Zutaten:

1 reife Avocado
1 Zitrone
1 frische Chilischote
4-5 Kirschtomaten
halben Bund Petersilie (oder 2 EL getrocknet)
halben Bund Koriander (oder 2 EL getrocknet)
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die Avocado der Länge nach halbieren, auseinanderdrehen und entsteinen. Mit einem Esslöffel das Fruchtfleisch herausheben und in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Gleich den Saft der Zitrone dazugeben, dann behält die Avocado ihre frische grüne Farbe.
Nun die Tomaten in kleine Würfel schneiden, die Chilischote halbieren und entkernen und in feine Streifen, oder Stückchen schneiden, (wer es sehr scharf mag, belässt die Kerne einfach in der Schote) und zu der Avocado geben.
Nun mit Salz und Pfeffer gut würzen, die Kräuter hacken und alles zusammen wieder gut mit der Gabel vermischen. Abschmecken.
Eigentlich gehört auch eine Knoblauchzehe hinein, aber nicht in „meine Guacamole“, da ich Knoblauch absolut nicht mag.

Als Variante kann man auch 2-3 Esslöffel neutralen Joghurt dazugeben.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 16. November 2014 in Dips

 

Pfeffermischung

pfeffer

Alle 2-3 Wochen mache ich mir meine Pfeffermischung, mit der sich wunderbar Fisch, Fleisch, Salate und Kartoffeln würzen lassen.

3 EL grüne (oder schwarze) trockene Pfefferkörner
1 EL Szechuan-Pfefferkörner
1 TL Senfkörner
1 TL Fenchelsamen
1 TL Wachholderbeeren
1 Lorbeerblatt
etwas Chiliflocken

Alles zusammen in eine elektrische Pfeffermühle und ein paarmal nur kurz einschalten. Wenn alles etwas grob zerschrotet ist, fülle ich die Mischung in ein Olivenholzgefäß mit Deckel und darin hält es sich richtig frisch für die nächsten Wochen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 14. Oktober 2014 in Gewürze

 

Reisnudeln mit Gemüse

reisnudeln

Zutaten:

(Von den Zutaten kann ich keine Mengenangabe machen, einfach nach Belieben wählen)

1 Packung Reisnudeln
Karotten
Erbsen (TK)
Brokkoli
Kirschtomaten
Zitrone
Salz
etwas Zucker
Pfeffer
Sojasoße
Chili (frisch oder Flocken
Öl (feines Olivenöl oder Sesamöl

Zubereitung:

Die Reisnudeln mit kochendem Wasser überbrühen und zugedeckt stehen lassen.
Nun die Karotten und den Brokkoli waschen, putzen und in Stücke schneiden, etwas Öl in eine Pfanne geben und ein paar Minuten mit großer Hitze anbraten lassen, Hitze dann klein schalten, Deckel auf die Pfanne und ca 5 Minuten weitergaren lassen.
Jetzt die TK-Erbsen und die halbierten Kirschtomaten dazugeben, mit den Gewürzen und dem Saft einer Zitrone alles gut abschmecken, die Nudeln abgießen und in der Pfanne verteilen, alles gut durchmischen.
Auf einem Teller servieren, etwas Chiliflocken darüberstreuen und mit einer Zitronenscheibe garnieren.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 24. September 2014 in Gemüse, Vegetarisch